FÖRDERKREIS

FÖRDERKREIS für die Evangelisch-lutherische Kirche in Bauerbach e.V.

Der Förderkreis – Wie es dazu kam

Pfarrer Dr. Erwin Quapp und sechs Kirchenvorsteher planten in den achtziger Jahren für die Kirchengemeinde Bauerbach/Ginseldorf den Bau einer eigenen evangelischen Kirche.
Nach der Erstellung der Architektenpläne für einen Kirchbau mit Doppelfunktion – Kirche und Friedhofskapelle unter einem Dach – machte das Landeskirchenamt zur Auflage, einen Förderkreis zu gründen, um Spenden für den Neubau zu sammeln.
Der Förderkreis für die Evang.-Luth. Kirche in Bauerbach e.V. wurde 1985 von Dr. Quapp ins Leben gerufen. 10 Mitglieder der evangelischen Kirchengemeinde Bauerbach/Ginseldorf  erklärten ihre Mitgliedschaft auf der Grundlage der erarbeiteten Satzung und setzen sich für den Bau einer evangelischen Kirche ein. 1991 konnte die Kreuzkirche in Bauerbach eingeweiht werden; einige Mitbegründer des Fördervereins sind bis heute Mitglieder.

 

Die Arbeit des Förderkreises

Zweck des Vereins ist die Förderung der Errichtung, Ausstattung und Unterhaltung der ev.-luth. Kirche in Bauerbach. (§2.1 der Satzung)

 

Wenige Mitglieder – große Wirkung

So könnte man beschreiben, was durch die Arbeit des Fördervereins seit 33 Jahren geschieht:
Regelmäßig einkommende Mitgliederbeiträge sowie Spenden von Institutionen sowie kleinere Feste, Basare und Veranstaltungen machten und machen eine Menge möglich, z.B.
-Anschaffung der Glocken, der Orgel, des Abendmahlsgeschirrs, eines Geschirrspülers, Beamers, einer Schautafel, eines Spruchsteins; –Innenrenovierungen verschiedener Räume; Sanierung der Heizungs-anlage; Gestaltung der Auszugstür zum Friedhof …
Insgesamt beläuft sich der bisherige Förderbetrag in den Jahren:

von 1985 bis 2001: auf 68000,- DM
von 2002 bis 2016: auf ca. 20 000,- €

 

Blick in die Zukunft

Da unsere Kirche inzwischen laut Richtlinien der Landeskirche zu groß für unsere Gemeinde ist und wir seitens der Ev. Kirche von Kurhessen Waldeck nicht mehr automatisch finanziell unterstützt werden, wenn Renovierungsmaßnahmen oder Reparaturkosten usw. anfallen, ist die Gemeinde auch in Zukunft auf die Unterstützung des Fördervereins angewiesen.
Außerdem möchten wir künftig gern Räumlichkeiten vermieten – dazu ist aber erst manche Anschaffung und Renovierung der Räume nötig.

 

Jede Spende hilft, unsere Kirche zu unterstützen.

Der Förderkreis ist berechtigt, Zuwendungsbestätigungen auszustellen. Spendenüberweisungsträger und Beitrittserklärungen liegen im Vorraum der Kreuzkirche aus.

Sprechen Sie uns gern an
Vorsitzende: Dorothea Fleischhacker, 06451/82713
Stellvertr. Vorsitzende: Pfarrerin Berit Hartmann, 06421/63681
Rechnungsführer: vakant
Beiräte: Joachim Deegener und Dr. Hartmut Jungclas

 

Unterstützen Sie uns

mit einer Spende an den
Förderkreis für die ev.-luth. Kirche Bauerbach
IBAN DE 55 513 900 00 37 17 3682 06
Volksbank Mittelhessen

oder werden Sie Mitglied im Förderkreis

Der Förderkreis ist als Verein mit Satzung im Vereinsregister des Amtsgerichts Marburg eingetragen.

Auszüge aus der Satzung:
§ 2.1. Zweck des Vereins ist die Förderung der Errichtung, Ausstattung und Unterhaltung der ev.-luth. Kirche in Bauerbach.
§ 2.2. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar kirchliche Zwecke gemäß AO 1977, §54 ff., durch Förderung der in § 2.1. genannten Einrichtung. Einnahmen des Vereins dürfen nur für die satzungssgemäßen  Zwecke verwendet werden.
§ 4. Der Verein hat ordentliche und fördernde Mitglieder.
§ 5.1. Ordentliches Mitglied kann werden, wer die Ziele des Vereins bejaht und unterstützen will……
§ 5.2. Förderndes Mitglied kann jede natürliche oder juristische Person werden, die den Verein unterstützt, ohne ordentliches Mitglied zu werden ….
§ 6. Den monatlichen Regelbeitrag bestimmt das Mitglied selbst. Der Mindestbeitrag beträgt nach Mitgliederbeschluß vom 25.9.2001 3,- € im Monat.